Als Zahnarzt in einer Praxis angestellt

Ein angestellter Zahnarzt arbeitet in der Praxis eines Vertragszahnarztes, der dazu verpflichtet ist, dass ersterer seine vertragszahnärztlichen Pflichten erfüllt (vgl. § 32b Zahnärzte-ZV). Voraussetzung für die Anstellung bei einem Vertragszahnarzt ist grundsätzlich das Ableisten der zweijährigen Vorbereitungszeit und die Eintragung ins Zahnarztregister (§ 4 Zahnärzte-ZV).

Genehmigung eines angestellten Zahnarztes

Für die Genehmigung eines angestellten Zahnarztes sind in Bayern zwei Zulassungsausschüsse zuständig.

Für den Antrag benötigt der anstellende Zahnarzt folgende Unterlagen von seinem künftigen Mitarbeiter:

  • einen aktuellen Auszug aus dem Zahnarztregister gemäß § 95 Abs. 9 SGB V (nur bei Eintragung außerhalb der KZVB)
  • ggf. die Facharzturkunde (falls diese der KZVB noch nicht vorliegt)
  • einen aktuellen Lebenslauf mit Datum und Unterschrift
  • ein behördliches, polizeiliches Führungszeugnis (nicht älter als sechs Monate, wird vom Bundesamt für Justiz dem Ausschuss direkt zugesandt)
  • Niederlassungsbescheinigungen der zuständigen KZV (falls bereits als Vertragszahnarzt tätig gewesen)
  • eine Erklärung über ein bei Antragstellung bestehendes Dienst- oder Beschäftigungsverhältnis (mit Angabe der frühestmöglichen Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses gemäß § 18 Abs. 2 Nr. 4 Zahnärzte-ZV)
  • eine Erklärung gemäß § 18 Abs. 2 Nr. 5 Zahnärzte-ZV zu Drogen- oder Alkoholabhängigkeit
  • eine Kopie des Arbeitsvertrages

Beschäftigung eines angestellten Zahnarztes

Die Leistungen des angestellten Zahnarztes rechnet der Arbeitgeber bei der zuständigen Kassenzahnärztlichen Vereinigung als eigene Leistungen ab (vgl. § 4 Abs. 1 Bundesmantelvertrag – Zahnärzte – PDF | 1,12 MB).

Ein angestellter Zahnarzt kann grundsätzlich auch bei mehreren Vertragszahnärzten in Teilzeit (Siehe Kooperationsmöglichkeiten von Zahnärzten auf www.kzbv.de) angestellt sein. Insgesamt ist allerdings dabei zu beachten, dass die Tätigkeiten des angestellten Zahnarztes nicht mehr als eine Vollzeitstelle ergeben. Weitere Infos hierzu beim entsprechenden Zulassungsausschuss der KZVB.

Vergütung und Außendarstellung

Angestellte Zahnärzte sollen angemessen bezahlt werden (vgl. § 18 Absatz 3 Berufsordnung für die Bayerischen Zahnärzte (BO) – PDF | 64 KB). In der Außendarstellung (z.B. Praxisschild, -werbung, -briefpapier) dürfen angestellte Zahnärzte nur mit Hinweis auf das Angestelltenverhältnis erwähnt werden (vgl. § 18 Absatz 4 BO – PDF | 64 KB).

Mehr zur Tätigkeit als angestellter Zahnarzt

Weitere Informationen zum angestellten Zahnarzt finden Sie im Stichwortregister auf der Website der KZVB, u.a. zur Berechnung der degressionsfreien Punktemenge, zu Anrechnungsfaktoren, zur Änderung der vertraglich vereinbarten Arbeitszeit und zu einer zusätzlichen Tätigkeit als angestellter Zahnarzt (siehe Stichwortregister der KZVB zu Angestellter Zahnarzt).

Zahnärzte-ZV

Zahnärzte-ZV

Die Zulassungsverordnung für Vertragszahnärzte (Zahnärzte-ZV) auf www.gesetze-im-internet.de.

mehr

Berufsordnung (BO)

Berufsordnung (BO)

Berufsordnung für die Bayerischen Zahnärzte (BO) auf www.blzk.de.

mehr

Bundesmantelvertrag - Zahnärzte (BMV-Z)

Bundesmantelvertrag - Zahnärzte (BMV-Z)

Bundesmantelvertrag - Zahnärzte
(BMV-Z) der KZBV (PDF | 64 KB) 

www.kzbv.de

VOILA_REP_ID=C1257C99:002F5EB3