compact aktuell

Vorsicht, Steuerfalle!

Anteile an Personengesellschaften sind steuerlich unteilbar

In vielen Gesellschaftsverträgen für freiberufliche Personengesellschaften ist geregelt, dass für den Fall des Todes eines Gesellschafters die Gesellschaft fortgeführt wird und der Ges...

mehr

Mindestlohn steigt ab 01.01.2017

Der gesetzliche Mindestlohn wird ab 01.01.2017 von 8,50 Euro auf 8,84 Euro brutto je Zeitstunde erhöht. Bei betroffenen sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten erhöht sich somit das Bruttogehalt. Bei Minijobbern (450 Euro Job), die bereits 450 Euro pro Monat erhalte...

mehr

Neuigkeiten zum Mindestlohn

Mindestlohn soll 2017 steigen

Der Ausschuss für Arbeit und Soziales hat beschlossen, dass der Mindestlohn von derzeit 8,50 Euro pro Stunde bereits in 2017 anstatt wie zunächst geplant 2018 erhöht werden soll. Eine abschließende Entscheidung des Bundestages über die geä...

mehr

Praxisübergabe gemeinsam gestalten

Praxisübergabe gemeinsam gestalten

Bei der Übergabe einer Zahnarztpraxis treffen die Interessen des Praxisabgebers und des Praxisübernehmers aufeinander. Wird der Übergabeprozess kollegial gestaltet, kann daraus ein Vertragsabschluss entstehen, der beiden Zahnärzten zugute kommt.

mehr

Neu in Bayern

Neu in Bayern

Sie suchen eine Stelle als Zahnarzt in Bayern? Sie wollen in Bayern eine Zahnarztpraxis gründen bzw. übernehmen? Sie sind Zahnarzt und wollen sich in Bayern weiterbilden? Hier finden Zahnärzte, die neu in Bayern sind, nützliche Infos zu ihrem Berufsstart im Freistaat.

mehr

Zahnmedizin und Familie

Zahnmedizin und Familie

Tipps für Zahnärztinnen und Zahnärzte, die ein Kind erwarten oder bereits Kinder haben – aufteilt nach Angestelltentätigkeit, Selbstständigkeit und Studierende. Weitere Infos zur Pflege von Angehörigen sowie zum Erben einer Zahnarztpraxis

mehr

Junge Zahnärzte

Junge Zahnärzte

Studium beendet und jetzt? Auslandsaufenthalt? Approbation beantragen? Assistenzzeit? Oder eine Weiterbildung und bald eine Praxis gründen oder übernehmen? Viele Möglichkeiten, um in den Beruf Zahnarzt zu starten.

mehr

Gesetzesvorgaben des Zahnärztlichen Alltags

Gesetzesvorgaben des Zahnärztlichen Alltags

aus Praxisgründung – der Weg in die Freiberuflichkeit

Zur Publikation der BZÄK

Praxisbegleitende Beratung

Praxisbegleitende Beratung

Bayernweit werden Zahnarztpraxen von einer BLZK-Mitarbeiterin besucht. Sie berät Praxisinhaber sowie Mitarbeiter aus dem Praxisteam kostenlos.

Die Praxisbegleitende Beratung ist ein Baustein des Serviceangebots der BLZK für Praxisgründer und Niedergelassene.

mehr

Wie Sie sich vor Burnout schützen

Die Gefahr bei Stress ist nicht der „Ab-und-zu-Stress“. Erfahren Sie hier:

  • Wie unterscheidet man guten von schlechtem Stress?
  • Wie können sich Zahnärzte aus der Stressfalle befreien oder dem Stress aktiv begegnen?

Zum BZB-Artikel (PDF | 383 KB)

Praxisberatung
der eazf

Praxisberatung<br> der eazf

Zu www.eazf.de

VOILA_REP_ID=C1257C99:002F5EB3